KL in Deutschland, kurzes update

Dieser Bereich ist öffentlich, also für Gäste lesbar. Registrierte User können schreiben.

KL in Deutschland, kurzes update

Beitragvon Admin » 10. Okt 2012, 15:18

Folgende mail haben Tine und ich formuliert und heute nach Wißmar geschickt

Guten Tag....
wir möchten Sie keinesfalls in die Auseinandersetzungen hineinziehen oder gar demotivieren. Wir möchten Sie nur über Folgendes informieren:

Es gibt etwa 20 Kulturlogen, nur ein Teil arbeitet noch Frau Rektorschek zusammen.
Fünf Kulturlogen wurden von ihr abgemahnt, weil sie ein modifiziertes Logo haben und direkte Anmeldungen von Gästen bei der Kulturloge akzeptieren. Das ist der wesentliche Unterschied zwischen den beiden “Lagern”.

Eine Uniformität wäre sicher nett gewesen, ist aber schon jetzt nicht mehr zu machen, weil es Kulturlogen gibt, die sich aus Furcht vor Abmahnungen durch Frau Rektorschek anders nennen. So gibt es in Bamberg eine Kulturtafel, in Leverkusen eine Kulturdrehscheibe, in Köln eine Kulturliste, in Göttingen eine Kulturpforte und in Münschen den KulturRaum

Es bestehen zwei bundesweite Vereinigungen: Die bAG (bundesweite Arbeitsgemeinschaft der Kulturlogen in Deutschland), ein lockerer Zusammenschluss von Kulturlogen, der offen und demokratisch Erfahrungen austauscht und neuen Kulturlogen auf den Weg hilft. Dort herrscht eine konstruktive und sehr herzliche Atmosphäre. Die bAG besteht seit Oktober 2011. Das Treffen in Leipzig ist das dritte seiner Art. Vertreter von 14 Kulturlogen haben ihr Kommen zugesagt. Es werden immer alle Kulturlogen zu den Treffen eingeladen. Eine Mitgliedschaft ist nicht erforderlich, um an Veranstaltungen der bAG oder am Forum teilzunehmen. Die Internet-Adresse der bAG lautet: http://www.kulturlogen-deutschland.de. Die Adresse vom Kulturlogenforum: http://www.kulturlogenforum.de.

Der Bundesverband der Kulturlogen besteht seit April 2012 und wird von Frau Rektorschek geführt, eine Mitgliedschaft dort hat weitreichende Konsequenzen. Wenn Sie mögen, mailen wir Ihnen die Satzung zu.

Ein Treffen mit den abgemahnten Kulturlogen kam im Sommer nicht zustande, weil Frau Rektorschek sich weigerte, Christine Krauskopf als Teilnehmerin zu akzeptieren. Christine Krauskopf hatte die Idee zur Kulturloge, schrieb auch das Konzept und reichte es beim Wettbewerb Startsocial ein.

Frau Rektorschek bindet mit ihren Abmahnungen und der drohenden Klage wertvolle Energie und Geld.

Und Kraft. Und kostet uns viele Nerven.



Ich wünsche Ihnen den Mut zu einem Rundumblick in der Kulturlogenlandschaft und für heute Abend viel Erfolg

Viele Grüße

Male Rinsland
2. Vorsitzende Kulturloge Herborn-Dillenburg-Haiger





http://www.facebook.com/MosaikUtoya.

http://www.traumapuzzle.de

http://www.kunstnet.de/KinderBunt

http://www.kulturloge-hdh.de/index.php/-mal-zeit.html

mobil 0163 3113669

email halothere@gmx.de
Admin
 
Beiträge: 113
Registriert: 04.2012
Geschlecht:

Zurück zu "Informationen von der Arbeitsgemeinschaft an die Kulturlogen"



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron